• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • Drei Männer nach Serie von Wohnungseinbrüchen vor dem Landgericht angeklagt

Suchfunktion

Drei Männer nach Serie von Wohnungseinbrüchen vor dem Landgericht angeklagt

Datum: 15.06.2018

Kurzbeschreibung:  Ortenau. Drei aus Albanien stammende Männer stehen im Verdacht, im Januar 2018 in 19 verschiedene Wohnungen eingedrungen zu sein, um Gegenstände zu stehlen. Die Männer wurden am 24. Januar festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Offenburg hat vor dem Landgericht Offenburg Anklage erhoben.

Die Männer sollen bei allen Taten nach demselben Muster vorgegangen sein: Professionell hätten sie geeignete Objekte ausgekundschaftet. Zutritt zu den Wohnungen hätten sie sich durch Aufhebeln von Fenstern und Türen oder das Einschlagen von Fenstern verschafft. Das Diebesgut aus den Wohnungen in Renchen, Kehl-Odelshofen, Achern, Reute, Herbolzheim, Rheinau, Bühl, Rheinmünster-Greffern, Bahlingen a. K., Ehrenkirchen-Norsingen, Kappelrodeck, Freiburg-Opfingen, Heitersheim, Sulzburg-Laufen, Schwanau-Wittenweier und Kehl-Leutesheim sollen sie zum Teil unmittelbar nach den Taten weiterverkauft haben. Einige Gegenstände der Beute im Wert von rund 28.000 Euro konnten jedoch noch aufgefunden werden. In vier Fällen blieb es beim Versuch, da die Täter aus den Wohnungen nichts mitgenommen hatten.

Die Ermittlungen gegen die Männer im Alter von 25, 26 und 32 Jahren konnten nach einem Hinweis der französischen Behörden eingeleitet werden. Denn auch in Frankreich sollen die Männer vergleichbare Straftaten begangen haben und standen bereits im Visier der französischen Strafverfolgungsbehörden.

Alle drei Verdächtigen befinden sich in Untersuchungshaft. Die Hauptverhandlung vor dem Landgericht Offenburg beginnt voraussichtlich ab dem 20. Juli.

Rückfragen bitte an:
Staatsanwältin Kümmerle
Tel. 0781-9331344

Fußleiste