Suchfunktion

Banküberfall aus dem Jahr 2013 - zweiter Täter in Haft

Datum: 25.04.2017

Kurzbeschreibung: Nachdem im Januar 2013 eine Bank in Schwanau überfallen worden war, befindet sich nun auch der zweite mutmaßliche Täter in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft Offenburg hat vor dem Landgericht Anklage erhoben.

Dem Mann wird vorgeworfen, die Tat am Vortag zusammen mit einem Bekannten geplant zu haben. Am 18. Januar 2013 habe der Bekannte in der Bankfiliale zunächst drei Angestellte und zwei Kunden mit einer geladenen Pistole bedroht. Die Waffe habe er dann dem zweiten Mann übergeben, der die Bedrohung fortgeführt habe, sodass er mit zwei der Bankangestellten zum Tresor habe gehen können. Aus diesem habe der Mann schließlich 83.500 Euro Bargeld entnommen, welches er mit dem nun Angeklagten geteilt habe. Anschließend seien beide Männer mit einem Fahrzeug geflüchtet, an dem gestohlene Kennzeichen angebracht gewesen seien. 

Der zwischenzeitlich 29-jährige Mann war seit November 2014 mit Haftbefehl gesucht worden. Zuletzt verbüßte er in Frankreich eine mehrmonatige Haftstrafe in anderer Sache. Im Anschluss wurde er nach Deutschland ausgeliefert und befindet sich seit 12. Januar 2017 in Untersuchungshaft. Der aus Frankreich stammende Mann muss sich nun wegen gemeinschaftlich begangenen besonders schwerem Raub in Tateinheit mit erpresserischem Menschenraub verantworten. Das Gesetz sieht hierfür Freiheitsstrafe zwischen fünf und fünfzehn Jahren vor.

Der damals 31-jährige Mittäter wurde wegen der genannten Tat und wegen sechs weiterer, ähnlicher Taten durch das Landgericht Landau (Pfalz) im Jahr 2014 rechtskräftig zu 12 Jahren Freiheitsstrafe mit anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt.

Rückfragen bitte an:
Staatsanwältin Kümmerle
Telefon: 0781-9331347

Fußleiste