• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • Pressemitteilungen 2017 / 
  • Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg Offenburg - Drei Tatverdächtige nach Einbruch in Juweliergeschäft festgenommen

Suchfunktion

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Drei Tatverdächtige nach Einbruch in Juweliergeschäft festgenommen

Datum: 22.04.2017

Kurzbeschreibung: Nach Einbrüchen in zwei Juweliergeschäfte in Lahr und Offenburg Ende März und Anfang April ist es der Polizei heute Morgen gelungen, drei Verdächtige mit Unterstützung eines Mobilen Einsatzkommandos auf frischer Tat in der Offenburger Innenstadt vorläufig festzunehmen.

Die mutmaßlichen Täter hatten um 5.20 Uhr versucht, einen bereits am 3. April von einem Einbruch betroffenen Juwelier um seine Schmuckstücke zu erleichtern. Hierbei waren sie zu zweit mit einem zuvor bei Ortenberg entwendeten Auto vorwärts in die nach dem ersten Einbruch nur provisorisch reparierte Schaufensterfront gerast. Noch bevor das Duo im Geschäft zur Tat schreiten konnte, klickten die Handschellen. Der dritte Mann wurde in unmittelbarer Nähe des Tatorts festgenommen. Er hatte vermutlich die Aufgabe, die Männer vor einer Entdeckung zu warnen.Dem heutigen Erfolg gingen lange und intensive Ermittlungen der Kripo voraus. Bereits vor Wochen verdichteten sich die Hinweise auf mögliche Flucht- und Tatfahrzeuge der jetzt vorläufig Festgenommenen. So schloss sich heute der Kreis - ein zuvor entwendetes Auto erwies sich als Schlüssel zum Erfolg.

Die drei Männer im Alter zwischen 33 und 40 Jahren werden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Offenburg dem Haftrichter vorgeführt. Einer der drei ist den Sicherheits- und Justizbehörden bereits bekannt, er wird wegen eines vorangegangenen Blitzeinbruchs in Nordrhein-Westfalen per Haftbefehl zur Verbüßung einer mehrjährigen Haftstrafe gesucht. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen besteht der Verdacht, dass die drei Verdächtigen auch für den zurückliegenden Einbruch in dasselbe Geschäft und eine weitere Tat am 20. März in Lahr verantwortlich sind. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an. Der am Gebäude und dem entwendeten Pkw entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden, dürfte jedoch in die Zehntausende gehen.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Fußleiste