• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • Lahr – Großeinsatz nach Auseinandersetzung vor Diskothek

Suchfunktion

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg

Datum: 01.01.2018

Kurzbeschreibung: Lahr – Großeinsatz nach Auseinandersetzung vor Diskothek
Ein handfest ausgetragener Streit zwischen einem Brüderpaar und drei Kontrahenten hat in den heutigen frühen Morgenstunden zu einem polizeilichen Großeinsatz vor einer Lahrer Diskothek geführt.

Ein Zeuge hatte sich kurz vor 5.30 Uhr besorgt an den Polizeinotruf gewandt und eine mutmaßlich eskalierende Auseinandersetzung unter fünf Männern vor einer Disko in der Tullastraße gemeldet. Der anschließende Einsatz der herbeigerufenen Polizeibeamten entwickelte sich dann aber anders als erhofft. Statt sich um die Streitschlichtung und die anschließenden Ermittlungen kümmern zu können, sahen sich die Beamten selbst einer Konfrontation ausgesetzt. Sie wurden aus dem Kreis der bis zu diesem Zeitpunkt etwa 100 unbeteiligten Zeugen zum Teil massiv und unter dem Einsatz von Steinen und Reizgas an der Durchsetzung ihrer Maßnahmen gehindert. Unter Hinzuziehung zahlreicher weiterer Beamter der Landes- und auch Bundespolizei konnte die Situation befriedet werden.

Die Ermittlungen zu den Hintergründe des anfänglichen Streits dauern an. Gegen die beiden 31 und 36 Jahre alten Brüder wurden Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Gegen rund ein halbes Dutzend weiterer Verdächtiger werden nach den Übergriffen auf die Polizisten Ermittlungen wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Landfriedensbruch geführt.

Rückfragen bitte an:
Staatsanwältin Kümmerle
Tel. 0781-9331344

Fußleiste