Suchfunktion

Pkw-Aufbrüche: zwei Männer tatverdächtig und in Haft

Datum: 29.11.2017

Kurzbeschreibung: 
Ein 33- und ein 37-jähriger Deutscher müssen sich ab dem 12. Dezember vor dem Amtsgericht Offenburg - Schöffengericht - verantworten. Ihnen werden zahlreiche Pkw-Aufbrüche zur Last gelegt.

Die beiden Männer sind verdächtig, von Oktober 2016 bis Juni 2017 in Offenburg, Neuried, Lautenbach, Oberkirch, Achern und Appenweier an über 30 Pkw die Scheiben eingeschlagen zu haben. In der Folge sollen sie aus den Fahrzeugen Wertgegenstände entwendet haben. Unter dem Diebesgut befanden sich zahlreiche EC-Karten. Mit diesen sei es den Männern mindestens sieben Mal gelungen, an Geldautomaten Bargeld in Höhe von insgesamt rund 6.400 Euro abzuheben. Weil die Männer immer wieder in der Nähe aufgebrochener Pkws festgestellt worden und bei der Abhebung von Geld gefilmt worden waren, gelang ihre Identifizierung. Der 37-Jährige wurde am 14. Juni bei der Nutzung einer entwendeten EC-Karte in Hohberg-Niederschopfheim festgenommen und befindet sich seitdem in Untersuchungshaft. Die Festnahme des Mittäters erfolgte zwei Tage später. Auch er ist weiterhin in Untersuchungshaft.

Beide Tatverdächtige sind bereits vorbestraft. Die Taten stehen vermutlich in Zusammenhang mit einer Drogensucht der Männer. Die Hauptverhandlung wegen Diebstahls, Computerbetrugs und anderen Vorwürfen findet ab dem 12. Dezember vor dem Amtsgericht Offenburg - Schöffengericht - statt.

Rückfragen bitte an:
Staatsanwältin Kümmerle
Tel. 0781-9331344

Fußleiste