Suchfunktion

Sechs junge Männer nach versuchter Gefangenenbefreiung angeklagt

Datum: 30.06.2017

Kurzbeschreibung: Am 02. Dezember 2016 wurde eine Gruppe junger Männer in Offenburg kontrolliert, nachdem sich der Verdacht ergeben hatte, dass eine Prügelei bevorsteht. Die jungen Männer widersetzten sich der Kontrolle, sodass schließlich Pfefferspray eingesetzt werden musste. Nun wurden sie vor dem Amtsgericht Offenburg - Jugendrichter - angeklagt.

Am Nachmittag des 2. Dezember 2016 informierten Zeugen die Polizei, da sich eine Gruppe junger Männer im Offenburger Bürgerpark auffällig verhalten hatte. Weil eine Prügelei zwischen zwei Gruppen zu befürchten war, begaben sich elf Polizeibeamte dorthin. Als die Polizei die Personalien eines damals 17-Jährigen kontrollieren wollte, hätten die anderen Männer versucht, dies zu verhindern. Daher sei der 17-Jährige vorläufig festgenommen worden. Daraufhin hätten fünf Personen versucht, den jungen Mann dem Griff der Polizeibeamten zu entreißen. Die Polizei setzte Pfefferspray ein. Obwohl die Männer im Alter zwischen 16 und 22 Jahren dann geflüchtet seien, sei es gelungen, alle vorläufig festzunehmen. Dabei hätten sich die Männer türkischer und deutscher Herkunft weiterhin widersetzt. Ein weiterer 17-Jähriger habe außerdem sein Geschlechtsteil entblößt, dieses einem Polizisten entgegengehalten und ihn als „Wichser“ bezeichnet.

Die Anklage lautet auf Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, versuchte Gefangenenbefreiung und bei einem der jungen Männer auch auf Beleidigung.

Rückfragen bitte an:
Staatsanwältin Kümmerle
Tel. 0781-9331344

Fußleiste